Mit 50 Euro um die Welt: Wie ich mit wenig in der Tasche loszog und als reicher Mensch zurückkam von Christopher Schacht

Mit 50 Euro um die Welt

Christopher Schacht ist erst 19 Jahre alt und hat gerade sein Abi in der Tasche, als er eine verrückte Idee in die Tat umsetzt: Mit nur 50 Euro „Urlaubsgeld“ reist er allein um die Welt. Nur mit Freundlichkeit, Flexibilität, Charme und Arbeitswillen ausgestattet, ohne Flugzeug, ohne Hotel, ohne Kreditkarte. Vier Jahre war er unterwegs, hat 45 Länder bereist und 100.000 Kilometer zu Fuß, per Anhalter und auf Segelbooten zurückgelegt. Seinen Lebensunterhalt hat er sich als Goldwäscher, Schleusenwart, Babysitter und Fotomodell verdient, unter Ureinwohnern und Drogendealern gelebt und ist durch die Krisengebiete des mittleren Ostens getrampt. In diesem Buch erzählt der junge Weltenbummler auf humorvolle und mitreißende Art von seinen unglaublichen Erlebnissen. Er verrät, was er unterwegs über das Leben, die Liebe und Gott gelernt hat, schildert berührende und skurrile Begegnungen und verblüfft mit Einblicken, die man in keinem Reiseführer finden würde. Eine faszinierende Story, die Lust macht, Neues zu wagen und seine Träume zu leben!

Christopher Schacht

kommt aus dem beschaulichen schleswig-holsteinischen Sahms. Er hat einen Zwillingsbruder und eine jüngere Schwester. Nach seinem Abitur hatte er vorgehabt, ein Stipendium der Informatik zu nutzen, um eines Tages seine eigene Softwarefirma zu gründen. Doch stattdessen brach er im Alter von 19 Jahren zu seiner Weltreise auf und kehrte erst im September 2017 zurück. Seitdem studiert er Theologie in Hessen.

Christopher Schacht, Jahrgang 1993, kommt aus dem beschaulichen schleswig-holsteinischen Sahms. Er hat einen Zwillingsbruder und eine jüngere Schwester. Nach seinem Abitur hatte er vorgehabt, ein Stipendium der Informatik zu nutzen, um eines Tages seine eigene Softwarefirma zu gründen. Doch stattdessen brach er im Alter von 19 Jahren zu seiner Weltreise auf und kehrte erst vier Jahre später zurück. Seine Erlebnisse hielt er in dem Buch »Mit 50 Euro um die Welt« fest, das ein Bestseller wurde. Im Sommer 2018 heiratete er seine große Liebe Michal, die er unterwegs kennengelernt hatte. Aktuell studiert er Theologie in Hessen.

https://www.youtube.com/@ChristopherSchacht/

Wie ich mit wenig in der Tasche loszog und als reicher Mensch zurückkam

„Mit 50 Euro um die Welt: Wie ich mit wenig in der Tasche loszog und als reicher Mensch zurückkam“ ist ein faszinierendes Buch von Christopher Schacht, das 2015 veröffentlicht wurde. Die Geschichte erzählt von einer außergewöhnlichen Reise eines jungen Abenteurers, der mit nur 50 Euro in der Tasche die Welt bereist. Im Laufe seiner Reise lernt er nicht nur die Vielfalt der Welt und ihrer Kulturen kennen, sondern auch wichtige Lektionen über das Leben, das Glück und den Reichtum.

Inhalt des Buches:

Das Buch beginnt damit, dass Christopher Schacht seinen Job und sein bisheriges Leben in Deutschland aufgibt, um seinen Traum zu verwirklichen – die Welt zu bereisen. Er hat nur 50 Euro in bar, ein Zelt, einen Schlafsack und eine Isomatte bei sich. Seine Reise beginnt in Deutschland und führt ihn durch Europa, Asien, Afrika, Nord- und Südamerika sowie Ozeanien. Schacht nimmt den Leser mit auf eine Reise voller Abenteuer, Herausforderungen und unvergesslicher Erlebnisse.

Während seiner Reise begegnet Christopher Schacht den unterschiedlichsten Menschen und Kulturen. Er schläft in einfachen Unterkünften, reist per Anhalter und auf unkonventionelle Weisen. Dabei lernt er, dass die Menschen auf der ganzen Welt im Grunde genommen ähnliche Bedürfnisse und Träume haben, unabhängig von ihrem kulturellen Hintergrund oder ihrem materiellen Wohlstand.

Besonders faszinierend ist, wie Schacht es schafft, mit begrenzten finanziellen Mitteln zu überleben und dennoch in der Lage ist, sich auf die Schönheit der Welt und die kleinen Freuden des Lebens zu konzentrieren. Er lernt, wie man mit wenig Geld auskommt, wie man Menschen vertraut und wie man sich selbst überwindet. Seine Reise wird zu einer persönlichen Reise der Selbstfindung und des Wachstums.

Themen des Buches:

Abenteuerlust und Mut: Das Buch ermutigt die Leser, ihre Träume zu verfolgen und Risiken einzugehen. Es zeigt, dass Abenteuer und Unbekanntes eine wertvolle Erfahrung sein können.

Kulturelle Vielfalt: Schacht beschreibt die Vielfalt der Kulturen, denen er auf seiner Reise begegnet. Er betont die Bedeutung des interkulturellen Verständnisses und des Respekts gegenüber anderen Lebensweisen.

Minimalismus und Bescheidenheit: Die Geschichte von Schacht ist eine Lektion darüber, wie wenig materieller Besitz notwendig ist, um glücklich zu sein. Sie inspiriert dazu, überflüssigen Konsum zu hinterfragen.

Menschliche Verbindungen: Das Buch betont die Bedeutung von menschlichen Beziehungen und Freundschaften. Schacht erlebt, wie Menschen ihm in seiner Not helfen und wie wichtig es ist, Vertrauen in andere zu haben.

Selbstfindung und persönliches Wachstum: Die Reise von Christopher Schacht führt zu einer tiefen Selbstreflexion und Selbstfindung. Er lernt viel über sich selbst und seine inneren Stärken.

Fazit:

„Mit 50 Euro um die Welt“ ist ein inspirierendes Buch, das nicht nur von einer erstaunlichen Reise erzählt, sondern auch wichtige Lebenslektionen vermittelt. Christopher Schacht zeigt, dass wahre Bereicherung im Leben nicht unbedingt mit materiellem Reichtum einhergeht, sondern oft durch Abenteuer, menschliche Verbindungen und das Streben nach persönlichem Wachstum erreicht wird. Dieses Buch ist eine Einladung, die Komfortzone zu verlassen, die Welt zu erkunden und die Schönheit des Lebens in all ihren Facetten zu entdecken. Es ermutigt die Leser, ihren eigenen Weg zu finden und ihr Leben nach ihren eigenen Vorstellungen zu gestalten.

„Mit 50 Euro um die Welt: Wie ich mit wenig in der Tasche loszog und als reicher Mensch zurückkam“ ist ein inspirierendes Reisebuch von Christopher Schacht, das nicht nur eine beeindruckende Abenteuergeschichte erzählt, sondern auch tiefe Einblicke in die Menschlichkeit, Gastfreundschaft und die kleinen Wunder des Alltags gibt. Veröffentlicht wurde es im Jahr 2018 und hat seitdem viele Leser begeistert und motiviert, ihre eigenen Abenteuer zu wagen oder zumindest mit offeneren Augen durch die Welt zu gehen.

Der Autor

Christopher Schacht, geboren 1994, war gerade 19 Jahre alt, als er sich mit nur 50 Euro in der Tasche auf eine Reise begab, die sein Leben verändern sollte. Mit einem starken Glauben im Herzen und einer unglaublichen Portion Optimismus machte er sich daran, die Welt zu erkunden. Seine Reise führte ihn durch vier Kontinente, über 45 Länder und umfasste mehr als 100.000 Kilometer – und das größtenteils per Anhalter, durch die Hilfe von Fremden und mit Gelegenheitsjobs unterwegs.

Die Reise

Schacht startet seine Reise in Deutschland mit dem Ziel, die Welt zu entdecken, ohne dabei auf Luxusreisen oder ein großes Budget angewiesen zu sein. Schnell lernt er, dass die Großzügigkeit und Freundlichkeit der Menschen, denen er begegnet, sowie die Fähigkeit, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren, ihm reichere Erfahrungen bescheren als jeder materielle Besitz.

Er erzählt von Nächten unter freiem Himmel, von der Schönheit der Landschaften, die er durchquert, und von den unzähligen Begegnungen mit Menschen verschiedenster Kulturen, die ihn mit Nahrung, Unterkunft und Lebensweisheiten versorgen. Besonders eindrücklich sind seine Erzählungen über die Überwindung von Sprachbarrieren und kulturellen Unterschieden, die zeigen, dass am Ende des Tages alle Menschen ähnliche Bedürfnisse und Träume haben.

Die Botschaft

Das Buch ist mehr als nur ein Reisebericht; es ist ein Plädoyer für Mut, Vertrauen und die Bereitschaft, sich auf Unbekanntes einzulassen. Schacht teilt nicht nur die Höhepunkte seiner Reise, sondern auch die Tiefpunkte, die Ängste und die Momente des Zweifels, die unweigerlich kommen, wenn man sich so weit von dem entfernt, was man als sicher betrachtet. Doch gerade diese Ehrlichkeit macht die Geschichte so kraftvoll und inspirierend.

Ein zentrales Thema des Buches ist die Idee, dass Reichtum nicht in materiellen Dingen liegt, sondern in Erfahrungen, Begegnungen und den Lektionen, die man unterwegs lernt. Schacht kehrt mit einer Schatzkiste voller Geschichten, Freundschaften und einem tiefen Verständnis für die Welt zurück, das weit über das hinausgeht, was er sich hätte vorstellen können.

„Mit 50 Euro um die Welt“ ist ein außergewöhnliches Buch, das nicht nur Reiseliebhaber anspricht, sondern jeden, der daran interessiert ist, mehr über die Welt und sich selbst zu erfahren. Es fordert dazu auf, Grenzen zu überschreiten, sowohl geografisch als auch persönlich, und zeigt, dass die wichtigsten Reisen oft diejenigen sind, die nach innen führen. Christopher Schacht hat nicht nur eine bemerkenswerte physische Reise unternommen, sondern auch eine tiefgreifende innere Entwicklung durchlebt, die ihn letztlich als „reichen“ Menschen zurückkehren ließ – reich an Erfahrungen, Erkenntnissen und einer unerschütterlichen Zuversicht in die Menschheit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert