ZWASAM Kerstin & Michael Hausegger Musik Musiker Portrait im Fotostudio

Das Singer – Songwriter Ehepaar

WIR stehen für ECHTE MUSIK, die ins Herz und in die Beine geht. Neben eigenen AUSTROPOP-KOMPOSITIONEN interpretieren wir mit MEHRSTIMMIGEM GESANG und handgemachtem GITARRENSOUND generationenübergreifende Klassiker aus Pop, Rock & Austropop.

Hinter ZWASAM steht das steirische Singer – Songwriter Paar Kerstin & Michael Hausegger. 2019 machten sie mit Wos zählt erstmals von sich hören. Ihr Debüt unter ZWASAM feiert das Singer – Songwriter Paar mit ihrer Single Herzklopfen.

Kerstin Hausegger-Nestelberger (Vocals,Gitarre)
Michael Hausegger (Vocals,Gitarre, Bass)

https://www.facebook.com/zwasamsingersongwriterehepaar
https://www.instagram.com/zwasam_musik/
https://zwasam.at/

Fotografieren und Filmen im Fotostudio ist immer wieder eine besondere Herausforderung und auch eine große Freude. Um das Ehepaar ZWASAM, bestehend aus Kerstin und Michael Hausegger, in ihrer Rolle als Musiker und Singer-Songwriter zu porträtieren, musste ich mich gut vorbereiten.

Mein Ziel war es, die beiden Musiker so in Szene zu setzen, dass sie ihre Persönlichkeit und Leidenschaft für die Musik zeigen konnten. Ich wählte ein neutrales, aber dennoch ansprechendes Studio-Setting, das den Fokus auf die beiden Musiker legte.

Während des Fotoshootings konnte ich beobachten, wie die beiden ihre Musikalität und ihre Emotionen in jedem Take ausdrücken konnten. Kerstin und Michael haben eine unglaubliche Chemie auf der Bühne und das zeigte sich auch während des Shootings.

Für den Videodreh konzentrierte ich mich darauf, die Bewegungen und Gesten der beiden Musiker einzufangen, während sie ihre Musik spielten. Ich nutzte mehrere Kamerapositionen, um verschiedene Perspektiven zu schaffen und die Dynamik der Performance einzufangen.

Das Ergebnis war eine Reihe von beeindruckenden Fotos und ein Video, das die Leidenschaft und das Talent von Kerstin und Michael als Musiker und Singer-Songwriter widerspiegelt. Der Fotoblog und das Video haben große Aufmerksamkeit auf das Ehepaar gelenkt und ihnen gezeigt, dass ihre Musik bei den Menschen ankommt.

Ich bin stolz darauf, Teil dieser Reise zu sein und ich freue mich auf zukünftige Projekte mit ZWASAM und anderen talentierten Musikern.

Kerstin & Michael Hausegger Musiker Fotos

 

Ein Musikermusik ist nicht nur eine Darstellung seines musikalischen Talents, sondern auch eine Gelegenheit, seine Persönlichkeit und seinen künstlerischen Stil visuell auszudrücken. Die Porträtierung eines Musikers in einem Fotostudio bietet eine kontrollierte Umgebung, in der Licht, Hintergrund und Stimmung sorgfältig gestaltet werden können, um die Essenz des Künstlers und seiner Musik einzufangen.

Der Zweck des Musikermusik

Das Ziel eines Musikermusik ist es, ein Bild zu schaffen, das den Künstler sowohl in seinem persönlichen Stil als auch in seiner professionellen Identität repräsentiert. Es kann für eine Vielzahl von Medien verwendet werden, einschließlich Albumcover, Pressemitteilungen, Werbematerial und soziale Medien. Ein erfolgreiches Musikermusik kann die Aufmerksamkeit des Betrachters auf sich ziehen und einen bleibenden Eindruck hinterlassen, der potenziell die Musikverkäufe und das Interesse an der Person steigert.

Vorbereitung auf das Fotoshooting

Die Vorbereitung ist ein entscheidender Aspekt für ein erfolgreiches Musikermusik. Der Fotograf muss den musikalischen Stil des Künstlers verstehen und herausfinden, wie dieser visuell dargestellt werden kann. Dies kann durch Vorgespräche mit dem Musiker, das Hören seiner Musik und das Studium seiner bisherigen visuellen Materialien erfolgen.

Die Auswahl des Outfits und des Stils des Shootings sollte die Musik und die Persönlichkeit des Künstlers widerspiegeln. Ob es sich um eine klassische, elegante Erscheinung für einen Opernsänger oder um eine rohe, ungezügelte Ästhetik für einen Rockmusiker handelt, jedes Detail zählt.

Die Rolle des Fotostudios

Ein Fotostudio bietet die ideale Kulisse für präzise kontrollierte Beleuchtung und Hintergründe, die die gewünschte Atmosphäre schaffen können. Durch den Einsatz verschiedener Beleuchtungstechniken kann der Fotograf die gewünschten Effekte erzielen, von dramatischen Schatten bis hin zu weichen, schmeichelhaften Konturen. Der Hintergrund des Studios kann neutral gehalten oder mit Requisiten und Texturen versehen werden, die zur Geschichte des Künstlers beitragen.

Die Sitzung

Während der Sitzung arbeitet der Fotograf eng mit dem Musiker zusammen, um eine entspannte Atmosphäre zu schaffen, die es dem Künstler ermöglicht, sich vor der Kamera natürlich zu verhalten. Die Interaktion zwischen Fotograf und Musiker ist entscheidend, um authentische und eindrucksvolle Bilder zu erfassen. Oft werden verschiedene Posen und Ausdrücke ausprobiert, um eine Vielfalt an Bildern zu erhalten, aus denen später ausgewählt werden kann.

Nachbearbeitung

Die Nachbearbeitung ist ein weiterer wesentlicher Schritt in der Erstellung des finalen Musikermusik. Hier kann der Fotograf die Bilder zuschneiden, Farbkorrekturen vornehmen und andere visuelle Effekte anwenden, um die gewünschte Stimmung zu verstärken oder bestimmte Aspekte des Bildes hervorzuheben. Die Endauswahl der Bilder erfolgt oft in Zusammenarbeit mit dem Künstler und seinem Managementteam, um sicherzustellen, dass das Endprodukt ihrer künstlerischen Vision entspricht.

Ein Musikermusik ist mehr als nur ein einfaches Foto – es ist eine facettenreiche künstlerische Darstellung, die sorgfältig geplant und durchgeführt werden muss, um die Essenz des Künstlers und seiner Musik wirkungsvoll zu kommunizieren. Durch die Zusammenarbeit von Künstler und Fotograf entsteht ein visuelles Kunstwerk, das sowohl die Persönlichkeit des Musikers als auch seine musikalische Botschaft widerspiegelt.

 

 

37 Tipps zu Musik Musiker Portrait im Fotostudio

 

Das Erstellen von Musik-, Musiker-Portraits und Imagefotos im Fotostudio kann eine kreative und herausfordernde Aufgabe sein. Hier sind 37 detaillierte Tipps, um Ihnen dabei zu helfen, beeindruckende Fotos zu erstellen:

  1. Verstehen der Musikrichtung: Bevor Sie fotografieren, informieren Sie sich über das Musikgenre des Künstlers. Die Atmosphäre und das Styling der Fotos sollten das Genre widerspiegeln.
  2. Planung des Shootings: Erarbeiten Sie gemeinsam mit dem Musiker ein Konzept, das sowohl seine Persönlichkeit als auch seine Musikrichtung zum Ausdruck bringt.
  3. Locationwahl im Studio: Wählen Sie einen Bereich im Studio, der vielseitig einsetzbar ist und verschiedene Hintergründe bietet, um mehrere Looks zu kreieren.
  4. Beleuchtung anpassen: Experimentieren Sie mit verschiedenen Beleuchtungstechniken, um die gewünschte Stimmung zu erzeugen. Weiches Licht kann für sanftere Genres passen, während hartes Licht bei Rockmusikern dramatisch wirken kann.
  5. Requisiten nutzen: Requisiten können helfen, die Geschichte des Musikers zu erzählen. Instrumente, Notenblätter oder andere persönliche Gegenstände sind ideal.
  6. Farbschemata: Wählen Sie Farben, die mit dem Image des Künstlers harmonieren. Denken Sie darüber nach, wie Farben die Stimmung beeinflussen können.
  7. Outfit und Styling: Die Kleidung sollte zum Image des Künstlers passen und sich gut für Fotos eignen. Vermeiden Sie zu komplexe oder ablenkende Muster.
  8. Kommunikation während des Shootings: Gute Kommunikation ist entscheidend, um den Künstler zu entspannen und die besten Ergebnisse zu erzielen.
  9. Musik im Hintergrund: Spielen Sie Musik, die der Künstler mag. Das kann helfen, eine entspannte Atmosphäre zu schaffen.
  10. Verschiedene Perspektiven: Nehmen Sie Fotos aus verschiedenen Winkeln und Höhen auf, um Vielfalt in Ihrem Portfolio zu schaffen.
  11. Detailaufnahmen: Vergessen Sie nicht, Nahaufnahmen von Händen, Gesichtsausdrücken und Instrumentendetails zu machen.
  12. Dynamische Posen: Ermutigen Sie den Musiker zu natürlichen Bewegungen, als ob er performt.
  13. Editing-Stil festlegen: Der Bearbeitungsstil sollte konsistent sein und die Musikrichtung widerspiegeln.
  14. Vorschaubilder zeigen: Geben Sie dem Künstler während des Shootings Feedback, indem Sie ihm einige der Aufnahmen zeigen.
  15. Authentizität bewahren: Die Fotos sollten die echte Persönlichkeit des Musikers widerspiegeln.
  16. Rauch- oder Nebelmaschinen verwenden: Diese können eine geheimnisvolle oder dramatische Atmosphäre schaffen.
  17. Experimentieren mit Lichtformern: Softboxen, Beauty-Dishes und Snoots können unterschiedliche Effekte und Stimmungen erzeugen.
  18. Gegenlichtaufnahmen: Nutzen Sie Gegenlicht für silhouettenartige Aufnahmen und um interessante Effekte zu erzeugen.
  19. Reflektoren einsetzen: Verwenden Sie Reflektoren, um das Licht zu steuern und Schatten aufzuhellen.
  20. Schwarz-Weiß-Fotografie: Überlegen Sie, ob einige Aufnahmen in Schwarz-Weiß die gewünschte emotionale Wirkung besser erzielen.
  21. Fokus auf die Augen: Stellen Sie sicher, dass die Augen scharf sind, besonders bei Portraits.
  22. Spontane Momente erfassen: Halten Sie Ausschau nach unerwarteten, authentischen Momenten.
  23. Themenbasierte Shootings: Erwägen Sie themenbasierte Shootings, die eine Geschichte erzählen oder ein bestimmtes Konzept haben.
  24. Einbindung von Grafikdesign: Überlegen Sie, wie die Bilder in Alben, Poster oder Social Media integriert werden könnten.
  25. Gastmusiker einbeziehen: Wenn möglich, bringen Sie andere Musiker für Gruppenaufnahmen mit ein.
  26. Herausfordernde Posen ausprobieren: Manchmal kann eine ungewöhnliche Pose das Bild interessanter machen.
  27. Feedback des Künstlers: Holen Sie sich während des Shootings Feedback vom Künstler, um sicherzustellen, dass er mit der Richtung zufrieden ist.
  28. Portfolio aktualisieren: Nutzen Sie die Gelegenheit, um Ihr Portfolio zu erweitern und unterschiedliche Stile zu zeigen.
  29. Sicherheitsmaßnahmen beachten: Stellen Sie sicher, dass das Studio sicher und für alle Beteiligten komfortabel ist.
  30. Timing berücksichtigen: Achten Sie auf die Dauer des Shootings, um Ermüdung zu vermeiden.
  31. Technische Ausrüstung überprüfen: Stellen Sie sicher, dass alle Geräte richtig funktionieren.
  32. Backup erstellen: Sichern Sie alle Aufnahmen sofort, um Datenverlust zu vermeiden.
  33. Vorher-Nachher-Bilder: Überlegen Sie, vorherige Shootings zum Vergleich heranzuziehen, um die Entwicklung des Künstlers zu zeigen.
  34. Marketing nutzen: Überlegen Sie, wie die Bilder für Marketingzwecke verwendet werden können.
  35. Urheberrechte klären: Stellen Sie sicher, dass alle rechtlichen Aspekte, einschließlich Urheberrechte und Nutzungsrechte, geklärt sind.
  36. Feedback nach dem Shooting: Nach dem Shooting sollten Sie dem Künstler eine Auswahl der besten Bilder zur finalen Auswahl geben.
  37. Dauerhafte Beziehung aufbauen: Streben Sie danach, eine dauerhafte Beziehung zu den Musikern aufzubauen, für zukünftige Projekte und Weiterempfehlungen.

Diese Tipps können Ihnen helfen, erfolgreiche und ausdrucksstarke Musik- und Musikerportraits im Fotostudio zu erstellen. Jedes Shooting ist eine Gelegenheit, kreativ zu sein und die einzigartige Persönlichkeit des Künstlers festzuhalten.

 

 

Blick ins Buch: Fotografieren und Filmen mit dem Smartphone für Fotos und Videos: Smartphone-Fotografie: Profi-Tipps mit dem Handy für Freizeit, Hobby und Business

==>> Details und Beschreibung zum Buch <<==

Taschenbuch jetzt auf Amazon kaufen =>
Hardcover jetzt auf Amazon kaufen =>
Kindle eBook jetzt auf Amazon kaufen =>

YouTube Podcast Folgen „Fotografieren und Filmen mit dem Smartphone“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert