Move Your Ass!

Move Your Ass!
Move Your Ass! #SmartphoneFotografieBuch

Gleich nach dem ersten Kauf meiner DSLR kam sofort das Thema Objektive ins Gespräch. Natürlich gehört zu einer ordentlichen Kamera ein richtig fettes und vor allem lange Teleobjektiv. Je größer umso besser. Die Realität hat mich eines Besseren belehrt. Nur in sehr speziellen Bereichen sind solche Objektive notwendig.

In der Tier- und Sportfotografie möchte ich diese Ausrüstung natürlich nicht missen. In 99% alle anderen Fälle reicht das Bewegen der Füße vollkommen aus.

Gleich neben einem Wanderweg lag ein Zapfen auf einem vermoosten Baumstamm. Standardmäßig gehen hier alle aufrecht vorbei und drücken einmal einfach nur ab. Siehe Foto links.

Move Your Ass! => Bewege die Füße, ab in die Knie und nahe ran an dein Zielobjekt.
Vordergrund / Mittelgrund / Hintergrund und der Fokus auf den Zapfen.

Move Your Ass! #SmartphoneFotografieBuch
Quicktipp #1 Move Your Ass! #SmartphoneFotografieBuch

Fotografieren mit dem Smartphone für Anfänger und Amateure

Markus Flicker

Markus Flicker

Markus Flicker – Kreativer Unternehmer mit anhaltender konstruktiver Unzufriedenheit. „Das machen wir schon immer so!“ verursacht erhebliche Kopfschmerzen. Raus aus der Komfortzone und rein in das Leben! Markus Flicker Fotografie // Bildbearbeitung // Workshops // Reisen // Blog Steiermark Österreich // Finden und Erstellen von visuellen Lösungen für dein Unternehmen http://www.markusflicker.com

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: