Markus Flicker Fotograf & Videograf Graz Contentcreator & Autor Fotografie / Video / Bildbearbeitung / Workshops / Reisen / Blog / Podcast Blog: https://MarkusFlicker.com #markusflicker Facebook: https://www.facebook.com/markusflickerblogger Instagram: https://www.instagram.com/markusflickerblogger/ LinkedIn: https://www.linkedin.com/in/markus-flicker-29594b228/ YouTube: https://www.youtube.com/@markusflicker Pinterest: https://www.pinterest.at/MarkusFlickerBlog/ Podcast: https://open.spotify.com/show/1hebHFjB7sUBxYgwejxY8v Danke für deine Google 5 Sterne Bewertung: https://g.page/r/CZ6SirB53d5XEAI/review Sichtbar im Internet werden: https://amzn.to/42htqOY #sichtbarkeit Fotografieren und Filmen mit dem Smartphone: https://amzn.to/3vVyMTX #smartphonefotografie #smartphonevideo  36 Strategeme für deinen Business Erfolg: https://amzn.to/3HAMdv8 #36strategeme Minimalismus: https://amzn.to/4beUiTL #minimalismus Lebensbereiche & Lebensrad: https://amzn.to/3UrYWaS #lebensrad #wheeloflife Leaders are readers https://amzn.to/3RaNJIJ #leadersarereaders Die 7 Todsünden im 21sten Jahrhundert: https://amzn.to/3ucQtxI Gute Nacht Geschichten für Kinder: https://amzn.to/3Oj4uAD  Roadtrip in Europa: https://amzn.to/42JvWxx Copywriting Buch: https://amzn.to/4ajvWHl Storytelling Buch: https://amzn.to/3IQqFuV Gedanken zum Leben: https://amzn.to/4adCsQ1 Autorenseite: https://www.amazon.de/stores/author/B0BK5DMZPQ Autorenbeschreibung: https://www.amazon.de/stores/author/B0BK5DMZPQ/about Buchübersicht: https://app.storiad.com/author/MarkusFlicker

Gestüt Lipizza Kobilarna Lipica in Slowenien #visitslovenia Lipizzaner Pferde

Lipizzaner Pferde

Das Gestüt Lipica in Slowenien ist ein wahres Juwel und ein Ort, den man bei einem Besuch in der Karstregion unbedingt besuchen sollte. Die Lipizzaner-Pferde, die hier gezüchtet werden, sind wahre Schönheiten und ein wahrer Augenschmaus. Sie sind berühmt für ihre Anmut und Eleganz und werden seit Jahrhunderten von den königlichen Hofstaaten in ganz Europa geschätzt.

Das Gestüt Lipica selbst ist ein prächtiges weißes Gebäude, das die gesamte Geschichte der Lipizzaner-Pferde in sich trägt. Es beherbergt einige der besten Blutlinien der Welt und ist der perfekte Ort, um mehr über die Zucht und die Geschichte dieser prächtigen Tiere zu erfahren.

Ein Besuch des Gestüts Lipica ist ein wahres Highlight für Pferdefans und alle, die die Schönheit und Anmut der Lipizzaner-Pferde bewundern möchten. Es ist auch eine wunderbare Möglichkeit, mehr über die kulturelle und historische Bedeutung dieser Tiere in Slowenien und Europa zu erfahren.

Das Gestüt Lipica war einer der schönsten Abschnitte meiner Reise durch die Karstregion in Südslowenien, und ich kann jedem, der durch Südslowenien fährt, einen Besuch wärmstens empfehlen.

Die weißen Lipizzaner-Pferde sind wunderschön und ein wahrer Augenschmaus, und das strahlend weiße Lipica-Gestüt ist eines ihrer besten Häuser, das die ganze Geschichte eines königlichen Geschenks mit sich bringt und einige der besten Blutlinien der Welt beherbergt.

Gestüt Lipizza in Slowenien

Auf der Heimreise von Piran Richtung Österreich stand auf der Autobahnabfahrt „Lipica“ mit einem Pferdchen drauf. Blinker rein und ab durch die wunderschöne slowenische Landschaft Richtung Gestüt. Alles ist wunderbar angeschrieben und man landet direkt auf dem Parkplatz. Die letzten 1 1/2 km sind genial. Halten und Parken verboten! (Bitte halte dich auch daran – im Gestüt wirst du noch genug erleben.) Man fährt direkt durch das Anwesen.

Hab noch nie so viele Pferde, erst recht nicht Lipizzaner, auf einem Haufen gesehen. Gleich nach dem Ticket Schalter kommt man in einen großen Park. Sogar ein großer Kinderspielplatz befindet sich hier. In den Park und in das Restaurant kommt man noch kostenlos. Ab dem Haupteingang wird ein Ticket benötigt. Dieses ist jeden Cent wert. An einem Nachmittag ist es fast unmöglich auch nur einen Teil der ganzen Attraktionen wahrzunehmen.

Auf der Homepage findest du jede Menge Informationen und Möglichkeiten für einen sehr spannenden Tag im Gestüt Lipica: http://www.lipica.org/de/

Gestüt Lipica

Lipica wurde 1580 von der Habsburger Monarchie als Gestüt für ihre Kavallerie, darunter die berühmten Lipizzaner, gegründet. Es befindet sich am Fuße des Karstplateaus, südlich von Sežana und nahe der italienischen Grenze. Heute ist es einer von mehreren Zuchtbetrieben in Europa, die in die Liste des Weltkulturerbes der UNESCO aufgenommen wurden. Sie wird auch „Wiege der Lipizzaner“, „Venedig des Nordens“ („Venecija severne Koroške“) oder „Stadt unter dem Pferdeschwanz“ („Mesto pod zadnim perom konja“) genannt.

Das Gestüt Lipica ist ein bemerkenswerter Ort mit den berühmten weißen Lipizzanern. Die schöne Küstenstadt Piran mit ihrem Charme und ihrer Geschichte ist ein wunderbarer Ort, den man nach der Besichtigung der berühmten Pferde besuchen und erkunden kann.

Im Eintrittspreis für das Gestüt Lipica ist inbegriffen:

  • Besichtigung des Gestüts mit Begleiter oder selbstständig
  • Unbeschränktes Aufenthalt auf dem Anwesen von Lipica in der Öffnungszeiten mit den Vertretern aller Zuchtlinien der Lipizzaner Hengste
  • Besichtigung des Lipizzaner Museums »Lipikum«
  • Besichtigung des Kutchenmuseums
  • Besichtigung der Galerie »Avgusta Černigoja«
  • Zutritt zum historischem Kern mit dem Schloss
  • Zutritt zu dem Karsthaus
  • Zutritt zu dem Tal der Muttergottes von Lourdes und der Kapelle des hl. Antonius von Padua
  • Zutritt zu den Weiden, Alleen, Parkanlagen und den Spazierwegen (etwa 5 km)
  • Zutritt zu anderen Natur und Kultur Sehenswürdigkeiten von Lipica (Wassertränke „kal“, Eiskeller, Brunnen, Trockenmauer….)

Am gesamten Gelände befinden sich Hinweistafeln, welche Bereiche du Betreten darfst, und welche nicht. Bitte halte dich daran! Das Personal ist sehr freundlich und zuvorkommend. Hunde sind willkommen in Lipica, solange sie an der Leine sind. Einfach mal nachfragen…

Gestüt Lipizza in Slowenien YouTube Video

Hotdog

Im KARSolicius Restaurant, im Park vor dem Eingang zum Gestüt brauchte ich unbedingt noch eine Stärkung. Als ich „Hotdog“ auf der Speisekarte las, war klar was auf den Tisch kommt. 😉
Ok, irgendwie hab ichs mit Hotdog’s 😉
Was dann serviert wurde, hat mich sehr überrascht…

Bratwurst auf Apfelscheiben mit Krennaufstrich und dazu Potato Wedges..
Sieht eigenartig aus – ist auch kein HotDog – schmeckt aber super lecker!

Museum Lipikum

Auf dem Gelände befindet sich auch ein Museum, in welchem du viele Informationen über das Gestüt und die Tiere erfährst. Auch für Kinder ein tolles Erlebnis.

Fotos

 

Das Gestüt Lipizza, besser bekannt als Kobilarna Lipica, ist eine der bedeutendsten und ältesten Pferdezuchtstätten der Welt und befindet sich in der malerischen slowenischen Karstregion nahe der italienischen Grenze. Es wurde im Jahr 1580 gegründet, als das Gebiet unter der Herrschaft des Habsburgerreiches stand. Der Zweck der Gründung war die Zucht eines hochwertigen Pferdes für die kaiserlichen Höfe und die Kavallerie. Das Gestüt ist vor allem für die Zucht der Lipizzaner bekannt, einer Pferderasse, die für ihre Stärke, Ausdauer und vor allem für ihre Eleganz und Fähigkeit zur Hochschule der Dressur – die klassische Dressurreitkunst, einschließlich der berühmten „Luftigen Sprünge“ – berühmt ist.

Geschichte und Entwicklung

Die Geschichte des Gestüts Lipizza beginnt mit dem Erwerb der Ländereien durch den Erzherzog Karl II. von Innerösterreich mit dem Ziel, ein neues Gestüt zur Zucht von Kriegs- und Hofpferden zu gründen. Der Name „Lipizza“ leitet sich vom slowenischen Namen Lipica ab, was sich wiederum von den vielen Lindenbäumen (Lipe) in der Gegend herleitet. Die ersten Pferde wurden aus Spanien, Italien und Dänemark importiert. Diese genetische Mischung bildete die Grundlage für die Lipizzaner-Rasse, die sich durch ihre Robustheit und Vielseitigkeit auszeichnet.

Über die Jahrhunderte hinweg überlebte das Gestüt Kriege, Wechsel der politischen Macht und wirtschaftliche Schwierigkeiten. Es war zeitweise unter napoleonischer Herrschaft, gehörte zum Österreichisch-Ungarischen Reich und überstand beide Weltkriege, während derer die Pferde mehrmals evakuiert werden mussten, um sie vor den Kampfhandlungen zu schützen.

Die Lipizzaner Pferde

Die Lipizzaner sind eine der ältesten Kulturpferderassen Europas. Sie sind besonders bekannt für ihre nahezu ausschließliche Farbe – fast alle geborenen Fohlen sind schwarz oder dunkelbraun und werden im Laufe der Jahre grau bis weiß. Diese charakteristische Farbveränderung, zusammen mit ihrer Anmut und Lernfähigkeit, macht sie besonders attraktiv für die klassische Dressur.

Lipizzaner sind spätentwickler und erreichen ihre körperliche Reife erst mit etwa sieben Jahren, was ihnen jedoch eine überdurchschnittlich lange Einsatzfähigkeit im Vergleich zu anderen Rassen ermöglicht. Sie werden oft bis zu einem Alter von 20 oder mehr Jahren in der hohen Schule der Dressur ausgebildet und vorgeführt.

Das Gestüt heute

Heute ist das Gestüt Lipica nicht nur ein Zentrum der Pferdezucht, sondern auch eine touristische Attraktion, ein Kulturdenkmal und ein Zentrum für Reitsport und -ausbildung. Besucher können das Gestüt erkunden, die wunderschöne Landschaft genießen, Vorführungen der klassischen Reitkunst besuchen und mehr über die faszinierende Geschichte der Lipizzaner erfahren. Neben der Zucht legt das Gestüt großen Wert auf den Erhalt der reinen Blutlinien und fördert die Forschung und Bildung im Bereich der Pferdezucht und -haltung.

Zusätzlich zu den Pferden beherbergt das Gestüt ein Museum, das die Geschichte der Lipizzaner und des Gestüts selbst dokumentiert. Es gibt auch spezielle Programme für Kinder und Familien, Reitkurse und die Möglichkeit, an geführten Touren teilzunehmen.

Bedeutung und Vermächtnis

Das Gestüt Lipica und seine Lipizzaner haben eine tiefgreifende Bedeutung für Slowenien und das kulturelle Erbe Europas. Sie symbolisieren die Verbindung zwischen Mensch und Natur, Tradition und Fortschritt sowie Kunst und Sport. Die Lipizzaner sind nicht nur ein Symbol nationalen Stolzes für Slowenien, sondern auch ein lebendiges Beispiel für die Bedeutung von Pflege, Erhaltung und Respekt gegenüber lebendigen Traditionen und dem kulturellen Erbe.

In einer Welt, die sich ständig verändert, bleibt das Gestüt Lipica ein Ort der Kontinuität und der Hingabe an die Zucht dieser außergewöhnlichen Pferde, die sowohl in der Geschichte als auch in der Gegenwart einen einzigartigen Platz einnehmen.

Blick ins Buch: Roadtrip in Europa. Reisen mit dem Auto innerhalb der EU: Citytrips, Camping, Landschaft, Rundfahrt mit dem PKW, romantische Städte und Urlaubsinspiration

==>> Details und Beschreibung zum Buch <<==

Taschenbuch jetzt auf Amazon kaufen =>
Hardcover jetzt auf Amazon kaufen =>
Kindle eBook jetzt auf Amazon kaufen =>

Roadtrip in Europa Reisen mit dem Auto innerhalb der EU YouTube Playlist Videos

Spotify Hörbuch Folgen Roadtrip in Europa. Reisen mit dem Auto innerhalb der EU

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert