Pfarrkirche Anger mit Taufbecken
Fotografie

Pfarrkirche Anger mit Taufbecken Steiermark

Pfarrkirche Anger (Steiermark)

Kath. Pfarrkirche hl. Andreas in Anger. Die römisch-katholische Pfarrkirche Anger steht im Ort Anger in der Marktgemeinde Anger in der Steiermark. Die dem heiligen Andreas geweihte Kirche gehört zum Dekanat Weiz in der Diözese Graz-Seckau. Das Kirchengebäude und der Kirchhof stehen unter Denkmalschutz.

Geschichte

Die Pfarrkirche Anger, auch bekannt als die Katholische Pfarrkirche des Heiligen Andreas, ist ein wichtiger Teil der Geschichte und Kultur des Ortes Anger in der Steiermark, Österreich. Das Kirchengebäude und der Kirchhof stehen unter Denkmalschutz und gehören zum Dekanat Weiz in der Diözese Graz-Seckau.

Der Ursprung des Kirchenbaus geht auf das Jahr 1161 zurück, als die Kirche im romanischen Stil errichtet wurde. Im Laufe der Jahrhunderte wurde die Kirche mehrfach umgebaut und erweitert, darunter ein großer Umbau von 1708 bis 1711 unter der Leitung von Lorenz Stattaler. Die Kirche wurde in den Jahren 1969 und 1971 innen und außen restauriert, um die historischen Elemente und Architektur des Gebäudes zu erhalten.

Ein besonders interessantes Merkmal der Pfarrkirche Anger ist das Taufbecken. Dieses Becken, auch als Taufstein bekannt, ist ein wichtiger Bestandteil der Kirche und wird oft für Taufen und andere religiöse Zeremonien verwendet. Es ist in der Regel aus Stein oder Marmor gefertigt und kann oft kunstvoll verziert sein. Das Taufbecken in der Pfarrkirche Anger ist ein beeindruckendes Beispiel für die architektonische und künstlerische Schönheit dieser Art von religiösem Symbol.

Insgesamt ist die Pfarrkirche Anger ein wichtiger Teil der Geschichte und Kultur der Steiermark und ein beeindruckendes Beispiel für die architektonische und künstlerische Vielfalt der Region. Es ist ein Ort des Gebets und der Andacht für die Einwohner von Anger und ein beliebtes Ziel für Touristen, die die historischen Schätze der Steiermark entdecken möchten.

Pfarrkirche Anger mit Taufbecken Fotos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

%d Bloggern gefällt das: