Jan 5, 2021
92 Views

Wodka und Dessous / Wie wäre die Welt ohne Vorurteile?

Written by

Damals, vor ein paar Jahren… Eine Bekannte kam auf ein Feierabendbier vorbei und wir quatschten. Ein gemütliches Gespräch über Geschichten aus der Arbeit und dem Privatleben.

Sie kam aus der Gastronomiebranche und beklagt mir einen anstrengenden Arbeitstag: „Als Frau in der Bedienung wird dir dauernd auf den Arsch gegriffen. Ich bin ja nur eine Kellnerin… Da wird das einfach vorausgesetzt. Als Frau bist du sowieso immer weniger Wert als die männlichen Kollegen. Trinkfest musst du sowieso sein, denn sonst bist bei den Gästen unten durch, wennst nicht mittrinkst. Und sowieso und überhaupt…“

Da erzählte ich aus meinen letzten Tagen. Damals machte ich noch sehr viele Akt- und Dessous Fotos und da lief scheinbar für einige Betrachter ganz viel Kopfkino. Keiner sieht wie ein Foto entstanden ist, nur wie es fertig aussieht. Die Arbeit und die Professionalität gehen komplett unter. Vorurteile standen schon fix im Raum, obwohl überhaupt nichts passiert ist. Ich bekam auch viele Nachrichten, ob man bei den Shootings zusehen kann und ob es auch Fotos gibt, wo man mehr sehen kann… Die heftigste Anfrage war, ob ich die gebrauchte Unterwäsche meiner Models verkaufen würde…

ALTER?!?!? Was ist blos mit der Menschheit los? Unglaublich, welches Mindset sich in den Köpfen befindet…

Wir hatten das ewige Thema beide an diesem Abend so satt und kamen allgemein auf Vorurteile zu sprechen. Macht echt keinen Spaß mehr, auf Dauer immer auf das Klischee reduziert zu werden!

Ein gemütlicher Abend, dazu eine Flasche Wodka und sehr gute Freundschaft mit sehr viel Vertrauen liesen unter anderem das Titelfoto entstehen.

Sie ist ja nur eine Frau und ich nur ein Mann. Und kaum stand ihr Auto vor der Tür waren wir schon ein Pärchen…

Wenn die Leute schon was reden wollen, dann füttern wir sie halt selbst mit Inhalt!

„Hey Maxl, lass uns mal etwas komplett verrücktes machen…“ – ok – was ist verrückt – „so richtig wilde und schräge Fotos… Mit Wodka und Dessous…“

Ok, unter einer Bedingung! Es sind nur Fotos und keiner wird je erfahren was jemals passiert – und vor allem nicht passiert ist 😉 – lass uns Fotos machen, damit die Leute was zu reden haben!

OK!

Lass uns Wodka aus dem Nabel trinken und danach darüber lachen. Jeder knipst mit dem Handy eine Serie und stellt es unterschiedlich bearbeitet online. Gesagt – getan!

Und eine Antwort gleich vorweg – genau nichts ist gelaufen!!!! Sex sells 😉 Und wenns auch nur mit Kopfkino auf einem Foto ist… Das Urteil wird gefällt, noch bevor, oder wenn überhaupt, etwas passiert ist.

Dieser Blogeintrag musste damals einfach sein – weil ja alle Fotografen und Models immer im Bett landen! Was wäre die Menschheit nur ohne Stereotypen… Ohne Neid… Viel zu einfach 😉

So stand es damals im Blogeintrag. Wieder vergingen viele Monate und diverse Gedanken und neue Erfahrungen bereicherten meinen Wissensstand…

Es ist leichter, einen Atomkern zu spalten als ein Vorurteil. Albert Einstein

Vorurteile, Stereotypen und Schubladendenken

Ein Stereotyp ist eine im Alltagswissen präsente Beschreibung von Personen oder Gruppen, die einprägsam und bildhaft ist und einen als typisch behaupteten Sachverhalt vereinfacht auf diese bezieht. Stereotype sind gleichzeitig relativ starre, überindividuell geltende beziehungsweise weit verbreitete Vorstellungsbilder. [Quelle: Wikipedia]

Ein Vorurteil ist ein Urteil, das einer Person, einer Gruppe, einem Sachverhalt oder einer Situation vor einer gründlichen und umfassenden Untersuchung, Abklärung und Abwägung zuteilwird, ohne dass die zum Zeitpunkt der Beurteilung zur Verfügung stehenden Fakten verwendet werden. Es gibt negative und positive Vorurteile. Meist ist „Vorurteil“ negativ gemeint und wird auch so verstanden, wenn nicht ausdrücklich „positiv“ als Eigenschaft vorangestellt wird. Vorurteile gibt es in allen Gesellschaften und allen gesellschaftlichen Gruppen, Klassen und Schichten mehr oder weniger ausgeprägt. [Quelle: Wikipedia]

Also…

Beamte sind faul, Pensionisten drängen sich an der Kassa vor, Männer mit Gelfrisur fahren fette Sportwagen, Blondinen sind dumm, Fotografen schlafen mit jedem Model, männliche Friseure sind homosexuell und weibliche sind leicht zu haben, die Personalchefin ist böse, Professoren sind schusselig, Banker laufen in Anzügen herum, Frauen können nicht einparken, Männer können nicht zuhören, Jugendliche sind faul, Kinder sind unfähig, an der Nase eines Mannes erkennt man seinen …, Dicke fressen immer nur und Dünne kotzen um schlank zu sein, Leute mit Tattoos sind Verbrecher, Arbeitslose sind faul, und je nach Sternzeichen weist du eh schon was dir bevor steht …

Hin und wieder mag einiges vielleicht zutreffen, jedoch ist jeder ein Mensch! Und jeder spiegelt in irgendeiner Form sein Umfeld.
Deswegen ist keiner weder gut noch schlecht, weder minderwertig oder besser, weder unerwünscht noch mehr wert, … Alle sind so! Alle? Wieder eine Verallgemeinerung…

Kann sein, muss aber nicht. Sehr gerne stecken wir einzelne Menschen oder Personengruppen in Schubladen und ordnen dementsprechende Vorurteile zu. Mal trifft es zu und ein anderes Mal nicht. Babyöl wird nicht aus Babys gemacht und Katzenfutter hoffentlich nicht aus Katzen! Doch, jeder ist irgendwie irgendetwas… Jeder Gedankengang hat seine Vorgeschichte, und meist ist es nicht mal sein eigener.

Wenn der Papa Tischler war, dann wird der Sohn das auch. Was du gelernt hast, wirst du bis zu deiner Pension durcharbeiten. Wenn dein Umfeld sagt, dass etwas so ist, dann ist es auch so! Du bist bestimmt, dass zu sagen und zu machen, was dir vorgegeben wurde! Echt? Kann sein, muss aber nicht!

Hängt auch von deinem Umfeld ab. Wenn die Meinung anderer stärker als die eigene ist, dann solltest du dich eventuell von einigen Menschen verabschieden…

DU kannst es ändern! Mache dein Leben zu deinem Leben!

Und bedenke auch bitte folgendes:
Geschichten, und was tatsächlich passierte, sind leider sehr oft sehr verschieden. Gerüchte sind behauptete Sachverhalte. Wenn es die Anderen sagen muss es so passiert sein. 🙁 Gerüchte und Vorurteile können für die Betroffenen sehr schmerzhaft sein 🙁 Wenn genug Menschen etwas behaupten, muss es auch die Wahrheit sein. Egal was wirklich passierte. Sprich lieber Ereignisse direkt mit den oder dem Betroffenen an, statt aus Meinungen anderer über sie zu urteilen.

Auch ich hatte mit Vorurteilen und Gerüchten jemanden verletzt. Viel zu spät wurde es mir klar. Z.B. die erste Version dieses Blogeintrags, welche auch online und bei weitem nicht so umfangreich war, wo z.B. das Wort „damals“ noch nicht dabei stand, und alle glaubten die Geschichte sei an genau diesem Tag passiert, statt viele Monate zuvor. Auch wenn es unbewusst und ganz anders gedacht war. Denken ist nicht reden. Die Konsequenzen waren unbekannt und dennoch sehr tragend…

Wenn ein Esel dich tritt und du trittst zurück, seid ihr beide Esel! Sprichwort aus Gambia

Hatte ich das damals notwendig? Scheinbar ja. Ohne diese Vorgeschichten hätte ich jetzt nicht darüber nachgedacht…

An jemanden oder über etwas Denken ist noch lange nicht reden. Rede mehr miteinander statt übereinander.

Welche Vorurteile und Schubladen fallen dir ein? Je mehr dir bewusst wird, desto weniger beschäftigt und beeinflusst es dein Unterbewusstsein. Umso eher kannst du dich davon befreien!

Wie wäre wohl die Welt ohne Vorurteile?

Es ist leichter, einen Atomkern zu spalten als ein Vorurteil. Albert Einstein

Es ist leichter, einen Atomkern zu spalten als ein Vorurteil. Albert Einstein

The Female Brain – Warum Frauen anders sind als Männer

Wie kommt es, dass Frauen ihren Mr. Right verlassen, um danach bei Mr. Wrong zu landen? Was steckt hinter den (oft bedauernswerten) romantischen Impulsen? Drehbuchautorin und Regisseurin Whitney Cummings spielt die geradlinige Neurowissenschaftlerin Julia, deren Forschung über das weibliche Gehirn anhand von drei Pärchen demonstriert wird: Zoe (Cecil Strong) und Greg (Blake Griffin), deren Karriere sich auf ihre Beziehung auswirkt. Lisa (Sofia Vergara) und Steven (Deon Cole), die versuchen ihrer festgefahren Beziehung etwas Würze zu verleihen, und Lexi (Lucy Punch), die ständig versucht, ihren Freund Adam (James Marsden) zu ändern. Währenddessen spielen allerdings auch Julias Synapsen verrückt, als ein ziemlich attraktives neues Versuchsobjekt sich ihrer Studie anschließt…

Die Ärzte „Lasse Redn“

Alle Folgen von Markus Flicker Blog Podcast

Zusatzinfos zu den Podcast Folgen auf YouTube

Article Tags:
· · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · ·
Article Categories:
Blog
http://www.markusflicker.com

Markus Flicker – Kreativer Unternehmer mit anhaltender konstruktiver Unzufriedenheit. „Das machen wir schon immer so!“ verursacht erhebliche Kopfschmerzen. Raus aus der Komfortzone und rein in das Leben! Markus Flicker Fotografie // Bildbearbeitung // Workshops // Reisen // Blog Steiermark Österreich // Finden und Erstellen von visuellen Lösungen für dein Unternehmen http://www.markusflicker.com

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: