Markus Flicker Fotograf & Videograf Graz Contentcreator & Autor Fotografie / Video / Bildbearbeitung / Workshops / Reisen / Blog / Podcast Blog: https://MarkusFlicker.com #markusflicker Facebook: https://www.facebook.com/markusflickerblogger Instagram: https://www.instagram.com/markusflickerblogger/ LinkedIn: https://www.linkedin.com/in/markus-flicker-29594b228/ YouTube: https://www.youtube.com/@markusflicker Pinterest: https://www.pinterest.at/MarkusFlickerBlog/ Podcast: https://open.spotify.com/show/1hebHFjB7sUBxYgwejxY8v Danke für deine Google 5 Sterne Bewertung: https://g.page/r/CZ6SirB53d5XEAI/review Sichtbar im Internet werden: https://amzn.to/42htqOY #sichtbarkeit Fotografieren und Filmen mit dem Smartphone: https://amzn.to/3vVyMTX #smartphonefotografie #smartphonevideo  36 Strategeme für deinen Business Erfolg: https://amzn.to/3HAMdv8 #36strategeme Minimalismus: https://amzn.to/4beUiTL #minimalismus Lebensbereiche & Lebensrad: https://amzn.to/3UrYWaS #lebensrad #wheeloflife Leaders are readers https://amzn.to/3RaNJIJ #leadersarereaders Die 7 Todsünden im 21sten Jahrhundert: https://amzn.to/3ucQtxI Gute Nacht Geschichten für Kinder: https://amzn.to/3Oj4uAD  Roadtrip in Europa: https://amzn.to/42JvWxx Copywriting Buch: https://amzn.to/4ajvWHl Storytelling Buch: https://amzn.to/3IQqFuV Gedanken zum Leben: https://amzn.to/4adCsQ1 Autorenseite: https://www.amazon.de/stores/author/B0BK5DMZPQ Autorenbeschreibung: https://www.amazon.de/stores/author/B0BK5DMZPQ/about Buchübersicht: https://app.storiad.com/author/MarkusFlicker

Gestern war ich schlau und wollte die Welt verändern. Heute bin ich weise und verändere mich selbst von Rumi #GedankenZumLeben

Gestern war ich schlau und wollte die Welt verändern

Das Zitat „Gestern war ich schlau und wollte die Welt verändern. Heute bin ich weise und verändere mich selbst“ wird oft Rumi zugeschrieben, einem persischen Dichter, Gelehrten, Theologen und Sufi-Mystiker des 13. Jahrhunderts. Obwohl die genaue Quelle dieses Zitats schwer zu bestimmen ist und seine direkte Zuschreibung zu Rumi unter Experten umstritten sein mag, fängt es dennoch eine tiefe und transformative Weisheit ein, die eng mit Rumis spirituellen Lehren verbunden ist.

Der Wandel von außen nach innen

Dieses Zitat legt eine Verschiebung des Fokus nahe – von dem Versuch, die Welt zu verändern, hin zur Veränderung des Selbst. In jungen Jahren neigen viele Menschen dazu, mit großem Eifer und Idealismus nach außen gerichtete Veränderungen anzustreben. Sie sehen die Unzulänglichkeiten der Welt und fühlen sich berufen, Lösungen für globale Probleme zu finden. Dieser Drang kann aus einer tiefen Empathie für andere und einem starken Gerechtigkeitssinn herrühren. Doch oft stößt man auf Widerstand; die Komplexität sozialer, politischer und ökonomischer Systeme macht es schwierig, greifbare Veränderungen zu bewirken.

Mit der Zeit erkennen einige, dass der Schlüssel zur Veränderung der Welt in der Veränderung des eigenen Selbst liegt. Diese Erkenntnis markiert einen Übergang von jugendlichem Idealismus zu einer reiferen Weisheit. Es ist die Einsicht, dass man die äußere Welt am effektivsten beeinflussen kann, indem man bei sich selbst anfängt – bei den eigenen Gedanken, Einstellungen und Handlungen.

Die spirituelle Dimension

Rumis Werk ist durchdrungen von der Suche nach dem Göttlichen, der Überwindung des Egos und der Erleuchtung durch Liebe und Demut. Die Idee, sich selbst zu verändern, statt die Welt verändern zu wollen, spiegelt die Sufi-Tradition wider, in der die innere Reinigung und spirituelle Selbstvervollkommnung zentral sind. Indem man sich auf die innere Arbeit konzentriert, auf das Abstreifen des Egos und die Annäherung an das Göttliche, kann man zu einem Instrument des positiven Wandels in der Welt werden.

Praktische Anwendungen

Die Umsetzung dieser Weisheit kann auf viele Arten erfolgen. Es beginnt mit Selbstreflexion und dem Bewusstsein für die eigenen Mängel und Vorurteile. Selbstveränderung erfordert oft Mut, da es bedeutet, sich seinen Schatten zu stellen, unangenehme Wahrheiten über sich selbst anzuerkennen und sich von langjährigen Überzeugungen oder Gewohnheiten zu lösen.

Die Veränderung des Selbst kann auch durch tägliche Praktiken wie Meditation, Gebet, Fasten oder andere spirituelle Rituale unterstützt werden. Diese Praktiken helfen, die Verbindung zum Inneren zu stärken und fördern die Entwicklung von Tugenden wie Geduld, Mitgefühl und Demut.

Einfluss auf die Welt

Die Veränderung des Selbst hat einen direkten Einfluss auf die Welt um uns herum. Indem wir friedlicher, bewusster und mitfühlender werden, beeinflussen wir die Menschen in unserem Umfeld. Diese Art des Wandels ist subtil, aber mächtig. Es ist die Verbreitung von Licht, das von einem veränderten Herzen ausgeht und Wellen in der Umgebung erzeugt. In diesem Sinne kann die Selbstveränderung als der wirkungsvollste Weg angesehen werden, um die Welt zu verändern.

Zusammenfassend spiegelt das Zitat eine tiefgreifende Wahrheit wider, die sowohl in der persönlichen Entwicklung als auch in der spirituellen Praxis von zentraler Bedeutung ist: Die größte Macht, die Welt zu verändern, kommt nicht von außen, sondern von einer tiefen, inneren Transformation. Indem wir uns selbst verändern, erweitern wir unsere Fähigkeit, positiv auf die Welt einzuwirken, und tragen so zu ihrer Transformation bei.

 

Heute bin ich weise und verändere mich selbst

„Gestern war ich schlau und wollte die Welt verändern. Heute bin ich weise und verändere mich selbst.“ Dieser Spruch von Rumi zeigt, wie wichtig es ist, sich selbst zu verändern, um die Welt zu verändern. Oft denken wir, dass wir die Welt verändern müssen, indem wir andere Menschen überzeugen oder Dinge von außen beeinflussen. Doch wenn wir uns selbst verändern, werden wir in der Lage sein, einen größeren Einfluss auf die Welt zu haben.

Gestern war ich schlau bedeutet, dass ich vielleicht viel Wissen hatte oder viele Ideen hatte, wie ich die Welt verändern könnte. Doch heute bin ich weise und verstehe, dass ich mich selbst verändern muss, um echte Veränderungen in der Welt herbeizuführen.

Es ist wichtig, dass wir lernen, uns selbst zu verändern, um die Welt zu verändern. Dies kann bedeuten, dass wir unsere eigenen Einstellungen und Verhaltensweisen überdenken und uns bemühen, besser zu werden. Wenn wir uns selbst verändern, werden wir auch in der Lage sein, andere Menschen zu inspirieren und zu motivieren, sich ebenfalls zu verändern.

In dem Bestreben, die Welt zu verändern, ist es wichtig, sich daran zu erinnern, dass die Veränderung immer bei uns selbst beginnt. Wenn wir uns selbst verändern, werden wir in der Lage sein, die Welt auf eine positive Weise zu beeinflussen und zu verändern.

GESTERN WAR ICH SCHLAU UND WOLLTE DIE WELT VERÄNDERN.
HEUTE BIN ICH WEISE UND VERÄNDERE MICH SELBST. Rumi

#gestern #heute #verändern #seinstatthaben

Du sollst dich nicht für andere ändern, du musst dich für dich ändern!

Es ist eine menschliche Tendenz, sich in die Gedanken und Handlungen anderer hineinzuversetzen und versuchen zu wollen, sie zu verändern. Wir glauben oft, dass wenn wir andere verändern, die Welt ein besserer Ort sein wird. Doch wie Rumi so treffend sagt, „gestern war ich schlau und wollte die Welt verändern. Heute bin ich weise und verändere mich selbst.“

Es ist wichtig zu verstehen, dass wir nicht die Kontrolle darüber haben, wie andere handeln oder denken. Wir können ihnen lediglich unsere eigenen Gedanken und Meinungen mitteilen, aber letztendlich entscheiden sie selbst, was sie damit machen. Statt uns also auf die Veränderung anderer zu konzentrieren, sollten wir uns auf die Veränderung unserer eigenen Gedanken und Handlungen konzentrieren.

Wenn wir uns selbst verändern, ändern wir automatisch auch die Art und Weise, wie wir die Welt sehen und wie wir auf sie reagieren. Wir können uns von negativen Gedankenmuster befreien und uns auf das Positive konzentrieren. Wir können uns von Gewohnheiten und Verhaltensweisen befreien, die uns davon abhalten, unser volles Potenzial zu entfalten. Wir können uns von falschen Überzeugungen befreien, die uns daran hindern, uns selbst und andere zu akzeptieren.

Eine Veränderung unserer selbst hat auch Auswirkungen auf die Art und Weise, wie wir mit anderen interagieren. Wenn wir uns selbst akzeptieren und lieben, sind wir in der Lage, dies auch anderen gegenüber zu tun. Wenn wir uns selbst von negativen Gedanken befreien, sind wir in der Lage, auf andere mit mehr Verständnis und Mitgefühl zu reagieren. Wenn wir uns selbst von falschen Überzeugungen befreien, sind wir in der Lage, andere ohne Vorurteile zu sehen und zu akzeptieren.

Verändere also nicht die Welt, verändere dich selbst. Indem du dich selbst veränderst, veränderst du automatisch auch die Welt um dich herum. Verändere deine Gedanken, verändere deine Handlungen und verändere deine Überzeugungen. Wenn jeder von uns das tut, werden wir eine Welt erschaffen, in der die Menschen glücklicher, zufriedener und erfüllter sind.

Es ist jedoch wichtig zu erwähnen, dass Veränderungen Zeit brauchen und nicht von heute auf morgen passieren. Es ist ein Prozess, der Geduld, Selbstreflexion und Arbeit erfordert. Es ist wichtig, sich bewusst auf den Weg der Veränderung zu machen und nicht aufzugeben, wenn es schwierig wird.

Eine Möglichkeit, diesen Prozess zu unterstützen, ist sich eine positive und inspirierende Umgebung zu schaffen, indem man sich umgeben von positiven Menschen und Dingen, die uns inspirieren und ermutigen. Es ist auch hilfreich, sich ein klares Ziel zu setzen und Schritte zu planen, um dieses Ziel zu erreichen.

In jedem Fall ist es wichtig, sich selbst zu akzeptieren und zu lieben, wie man ist, während man an sich arbeitet, sich zu verbessern. Veränderungen sollten nicht dazu dienen, uns selbst zu kritisieren oder uns selbst zu bestrafen, sondern dazu, uns selbst besser kennen zu lernen und uns selbst besser zu verstehen, um unser volles Potenzial zu entfalten und unser Leben zu bereichern.

In dem Sinne, sei mutig und traue dich, dich selbst zu verändern. Du wirst feststellen, dass die Veränderungen, die du an dir selbst vornimmst, die Welt um dich herum positiv beeinflussen werden. Es ist eine Reise, die es wert ist, unternommen zu werden.

GESTERN WAR ICH SCHLAU UND WOLLTE DIE WELT VERÄNDERN. HEUTE BIN ICH WEISE UND VERÄNDERE MICH SELBST. RUMI
GESTERN WAR ICH SCHLAU UND WOLLTE DIE WELT VERÄNDERN. HEUTE BIN ICH WEISE UND VERÄNDERE MICH SELBST. RUMI

Blick ins Buch: Gedanken zum Leben. Blick auf die Welt und dein Ich. Sprüche und Zitate hinterfragt und nachgedacht. Selbstreflexion und die Suche nach dem Selbst. Philosophie und Spiritualität #GedankenZumLeben

==>> Details und Beschreibung zum Buch <<==

Taschenbuch jetzt auf Amazon kaufen =>
Hardcover jetzt auf Amazon kaufen =>
Kindle eBook jetzt auf Amazon kaufen =>

Gedanken zum Leben YouTube Playlist

Gedanken zum Leben Spotify Hörbuch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert