Markus Flicker Fotografie // Bildbearbeitung // Workshops // Reisen // Blog

Weiz Steiermark Österreich // Finden und Erstellen von visuellen Lösungen für dein Unternehmen

Zwei Dinge im Leben bekommst du nie mehr zurück

Zwei Dinge im Leben bekommst du nie mehr zurück

Zwei Dinge im Leben bekommst du nie mehr zurück

Auf zwei Dinge im Leben muss ich ganz besonderen Wert legen. Das Eine mehr, und mit dem Anderen kann ich schon ganz gut umgehen. Naja, ich halt zumindest, für mein Umfeld ist das eine Herausforderung … Und ganz gut ist noch nicht wirklich gut…

Die Gesundheit

Das ist wirklich ein Thema mit dem ich überhaupt nicht klar komme. Kaum Schlaf und von der Ernährung mal gar nicht reden. Ganz ehrlich, wenn man mich findet, das Auge in der Bierflasche steckend, den Aschenbecher übergehend, die eine Hand noch auf der Pizza liegend und die Andere mit einer Wodka Flasche, dann soll bitte auf meinem Grabstein stehen:

„Er hat gelebt und jetzt ist es vorbei. High Five! Der Nächste bitte…“ 😉

Alkohol und Nikotin rafft die halbe Menschheit hin, ohne Alkohol und Rauch stirbt die andere Hälfte auch.

Wow! Ein Wahnsinns Spruch – nein, ein total dämlich sogar. Düster… Solche und viele andere Sprüche findet man auf Hauswänden oder Notizbüchern von Teenagern. Von Klein auf wird einem schon jede Menge Müll in den Kopf geschüttet, und dann wundern, wenn es später mal recht schwierig wird im Leben…

Das erste Mal wirklich bewusst wurde mir das Thema, abgesehen davon, als ich von diesen beiden Dingen bewusst hörte, als ich meinen Zivildienst leistete.
In einem Kindergarten grabbelte ein kleines Kind auf mich zu und lächelte mich an. Der Junge war ca. 6 Jahre alt und konnte nicht gehen. Er hatte irgendetwas bei der Hüfte und auch bei der Geburt ging noch einiges daneben. Seine Fortbewegung war entweder im Rollstuhl oder auf allen Vieren am Boden. Dieser Tag war echt heftig. Ich dachte echt, mir ging es scheiße und mein Leben war nicht genug und ich war nicht genug. Und dann lag er am Boden und lachte mich aus tiefsten Herzen an. Alter Falter, und was ist mit ihm?! Was ist mit mir?!

Ging es ihm schlecht? Nein, seine Umstände waren anders, nicht aber seine Einstellung zum Leben. Meine war falsch!

Was soll der Quatsch?! Egal wie du mit deinem Körper umgehst, oder was auch immer deine Defizite sein mögen, Ratgeber und Fitnessplan hin oder her, es geht dir verdammt gut. Verdammt?! Nein, es geht dir unglaublich gut. Hast Hände und Beine und der Kopf funktioniert so einigermaßen.

Ich hetze von Einem zum Anderen um mich von mir abzulenken. Ich muss lernen zufrieden zu sein und meinem Körper zu geben, was er gerade benötigt. Lasse auch meinem Kopf den benötigten Freiraum.
Benötigt er Schlaf, dann soll er den auch bitte bekommen. Benötigt er Gemüse, dann soll es auch schmecken. Benötigt er Zuneigung, dann sorge ich dafür. Will er alleine sein, dann gönne ich es ihm.
Bin ich mit der aktuellen Situation zufrieden? Nein! Kann ich es ändern? Ja! Bin ich schon soweit? Noch nicht… Noch…

Die Zeit

Die Zeit beschreibt die Abfolge von Ereignissen, hat also eine eindeutige, unumkehrbare Richtung. [Wikipedia]

Das ist echt gemein. Abgesehen davon, dass die Zeit eine Naturkonstante ist und weiters die vierte Dimension – jetziger Wissensstand. Das mit der Zeit ist echt fieß… Eines mal ganz klar. Es ist meine Zeit und ich habe nur Eine davon. Auf was oder wen soll ich warten? Auf welche Entscheidungen anderer? Gibt es Umstände? Warum auch? Keine Antwort ist auch eine Antwort. Dann werde und muss halt ich Entscheidungen für die Zeit treffen. Teilweise warte ich seit über 30 Jahren darauf. Und? Eine Antwort bekommen? Nein! Vielleicht ein paar Zusatzinformationen, mehr aber nicht. Darf ich meine Zeit für mich frei einteilen? Ja!

Darf ich von Anderen erwarten und sogar verlangen, dass sie meine Zeit respektieren? Meine Zeit, die ich für gewisse Dinge, Erfahrungen und Ereignisse benötige? Denke schon! Du hast mir auch deine Zeit mitzuteilen. Rennen, und vor allem davonrennen bringt gar nichts!

Die Zeit hat echt was…
Du wartest auf Antworten und bekommst keine, die Zeit heilt alle Wunden, es passiert etwas und als Antwort kommt – „reden wir später darüber“, „damals war das so“, „das machen wir schon immer so“, „noch ist es nicht soweit“, „wenn du groß genug bist“, „wenn du alt genug bist“, …

Das Einzige was passiert, ist, dass Zeit vergeht.

Klar, erkläre einem kleinen, jungen, heranwachsenden Menschen mal folgendes: „Wenn du groß genug bist, dann wirst du alles verstehen…“

Ok, sehr geiler Spruch, jetzt bedenke mal folgendes… Wann willst du mit dieser Person über was reden? Wenn sie 10 Jahre alt ist? oder 20? oder 30? oder 50? oder 70? oder am Grabstein?

Keine Situation wird besser oder anders, nur später. Bedenkzeit ist ok, die definierst du oder vielleicht sogar mit Anderen, bloß nicht zu lange. Jede Entscheidung die länger als drei Sekunden dauert ist eine unschlüssige und somit keine ehrliche und wahre. Hell yes or no! Paradise now!

Ach ja, du hast deinen Partner betrogen oder liebst ihn nicht mehr? Klar, sag ihm / ihr das einfach 10 Jahre oder noch später… geht sicher total gut aus 😉 Wenn es um die Liebe geht, sei immer ehrlich! Dir macht dein Job keine Freude mehr – kein Problem, einfach bis zur Pension durchhalten…

Denn…

Die Zeit, die inzwischen vergeht, bewirkt sehr viel….

Du / er / sie hat oder hatte in dieser langen Zeit viele Entscheidungen getroffen. Entscheidungen mit falschem Wissenstand. Du hast ihm / ihr etwas nicht gesagt? Tja, später ist zu spät…

Zeit und Gesundheit

Gesundheit und Zeit sind die Antwort! Diese Beiden bekommst du nie mehr zurück, wirklich niemals! Egal was du machst! Nimm es an, oder kämpfe dagegen an. Einer gewinnt! Du kannst Gesundheit und Zeit bis zu einem gewissen Grad akzeptieren und beeinflussen. Wichtiger ist vielmehr, dass du dir vorab dessen bewusst bist, dass sie vergänglich sind… und unwiederbringlich…

Wann soll ich etwas machen? Jetzt! Später ist zu spät!

Die Zeit war schön, nur ans is bled, dass mit der Zeit die Zeit vergeht! EAV

Berücksichtige auch Dinge die du nie gemacht hast… Stichwort Löffelliste 😉

Titelfoto: pexels.com

%d Bloggern gefällt das: