Was ich gelernt habe: Erkenntnisse für ein glückliches Leben von John Strelecky

Was ich gelernt habe: Erkenntnisse für ein glückliches Leben von John Strelecky

Lebensweisheiten, die Menschen weltweit inspirieren

»Jeder Mensch verfügt über Genialität. Jeder hat Dinge gelernt, die das eigene Leben verändert haben. Jeder hat anderen Menschen etwas zu sagen.
Dieses Buch habe ich geschrieben, weil ich davon überzeugt bin, dass wir alle uns weiterentwickeln und davon profitieren, wenn wir uns darüber austauschen, was wir gelernt haben.« John Strelecky, Autor des Weltbestsellers ›Das Café am Rande der Welt‹

Was ihm auf seinen Reisen und daheim auffällt und zum Nachdenken bringt, was ihn beeindruckt und inspiriert, das alles hält John Strelecky in seinem Notizbuch fest. Und er stellt sich nun die Frage: »Was habe ich daraus gelernt?«. Der Erfolgsautor lässt uns teilhaben an seinen Beobachtungen, Einfällen und Erkenntnissen zu Themen wie Liebe, Freundschaft, Beziehungen, das eigene Selbst oder Natur. Seine Gedanken dazu sind anregend, nachdenklich machend und immer ein Gewinn.
John Strelecky geht mit offenen Augen durch die Welt, von ihm können wir lernen, unseren Alltag wieder ganz neu wahrzunehmen und zu entdecken.

Liebevoll gestaltetes, hochwertiges Hardcover, vierfarbig illustriert von Root Leeb, mit Lesebändchen.

Pressestimmen

»Wertvoll – John Strelecky lässt uns in ›Was ich gelernt habe‹ an seinen Beobachtungen, Einfällen und Gedanken auf der Reise durchs Leben teilhaben.«
Uta Dietsch, tina 14.10.2020

»Er schreibt leicht und bildlich, wodurch es für den Leser möglich ist nur so durch die Seiten zu fliegen.«
motivationstudentin.wordpress.com 05.12.2020

»Strelecky lässt uns teilhaben an seinen Beobachtungen, Einfällen und Erkenntnissen zu Themen wie Liebe, Freundschaft und Natur.«
Cellesche Zeitung 28.11.2020

»Ein wirklich herzerwärmendes Buch nicht nur für kalte Winterabende voller Lebensweisheiten, die Menschen weltweit inspirieren.«
Sonntag (Kirchenzeitung Katholische Kirche Kärnten) 22.11.2020

»Ein wunderschönes Buch mit farblichen Illustrationen.«
Bremer – Die Stadtillustrierte 01.11.2020

»John Strelecky geht mit offenen Augen durch die Welt, von ihm können wir lernen, unseren Alltag wieder ganz neu wahrzunehmen und zu entdecken.«
Morawa.at November 2020

»Strelecky lässt uns teilhaben an seinen Beobachtungen, Einfällen und Erkenntnissen zu Themen wie Liebe, Freundschaft und Natur.«
Cellesche Zeitung 28.10.2020

»Seine Gedanken dazu sind anregend, nachdenklich machend und immer ein Gewinn.«
Aktuelle Verbraucher-Post KW 44/2020

»Jetzt hat John Strelecky eine neue Lebenshilfe geschrieben – über Welt-bewegendes wie Liebe, Glück, unser Verhältnis zur Natur.«
Rheinische Post 13.10.2020

»Der Autor philosophiert wieder in wunderbarer Weise über das Leben.«
Lea 07.10.2020

John Strelecky

wurde 1969 in Chicago, Illinois geboren und lebt heute in Florida. Er war lange Jahre in der Wirtschaft tätig, bis ein lebensveränderndes Ereignis ihn im Alter von 33 Jahren dazu veranlasste, die Geschichte vom ›Café am Rande der Welt‹ zu erzählen. Er hatte bis zu diesem Zeitpunkt keinerlei Erfahrung als Autor. Und er hatte auch an keinen Schreibseminaren an der Universität teilgenommen.

Innerhalb eines Jahres nach Erscheinen hatte sich das Buch durch die Mundpropaganda der Leser auf dem gesamten Erdball verbreitet – es begeisterte Menschen auf jedem Kontinent, einschließlich Antarktika. Zudem errang es den ersten Platz auf der Bestsellerliste und wurde in über 30 Sprachen übersetzt.

Mittlerweile hat John weitere Bücher geschrieben, deren Botschaften Millionen von Menschen dazu ermuntern, ihr Leben nach ihrer eigenen Fasson zu gestalten. Aufgrund seines Schaffens wurde er neben Persönlichkeiten wie Oprah Winfrey, Tony Robbins und Deepak Chopra als einer der hundert inspirierendsten Menschen im Bereich Führung und persönliche Entwicklung ausgezeichnet. All dies berührt und verblüfft ihn nach wie vor.

Wenn er nicht gerade schreibt, ist er häufig mit seiner Familie auf Reisen in der Welt unterwegs.

Bettina Lemke

Autorin, Herausgeberin und Übersetzerin, ist u.a. die deutsche Stimme von John Strelecky. Sie lebt in München und Irland.

Grußwort von John Strelecky

An all meine wunderbaren Leser,

vielen Dank, dass Sie sich so für meine Bücher begeistern und die Kunst des Geschichtenerzählens unterstützen.

Ich fühle mich geehrt und bin dankbar für Ihre wunderbaren E-Mails, Ihre Kommentare in den Social Media und die persönlichen Gedanken, die Sie mir während meiner Lesereisen mitteilen. Erst heute habe ich wieder ein Interview gegeben, bei dem die Journalistin mich fragte, was mich zum Schreiben inspiriert. Meine Antwort war einfach. Sie lautete: Die großartigen Leser.

Es ist wirklich eine große Ehre und erfüllt meine Seele, wenn mir jemand berichtet, dass er seinem besten Freund ein Exemplar des Buchs Das Café am Rande der Welt geschenkt hat. Und wenn mir ein Vater, der im Job einen Burn-out hatte, erzählt, dass seine Tochter ihm als Teenagerin an einem Wochenende ein Exemplar der Big Five for Life mit den Worten in die Hand drückte: „Das solltest du unbedingt lesen, Papa“, bringt mich das tief im Inneren zum Lächeln.

Die Geschichten, die Sie mir erzählen, erfüllen nicht nur mein Herz mit Freude, sie helfen mir auch, neue Ventile für Momente der Inspiration zu finden. Ich erinnere mich an eine Signierstunde vor einigen Jahren, bei der eine junge Frau zu mir kam, um sich das Buch Safari des Lebens von mir signieren zu lassen. Dutzende kleiner Haftnotizzettel ragten aus ihrem Exemplar heraus. Als sie bemerkte, dass ich sie betrachtete, erklärte sie mir mit einem Lächeln, dass sie gerne bestimmte Stellen markiere, die sie inspirierten, und die jeweiligen Seiten erneut lese, wenn sie sich niedergeschlagen fühle.

Ebendiese Idee, besondere Gedanken und Erkenntnisse zu sammeln, die in der Lage sind, unsere Energie auf eine positive Weise zu verändern, motivierte mich zum Schreiben der Bücher Wenn du Orangen willst, such nicht im Blaubeerfeld, Folge dem Rat deines Herzens und du wirst bei dir selbst ankommen und Was nützt der schönste Ausblick, wenn du nicht aus dem Fenster schaust. Bücher, die wir in irgendeinem Moment nach dem Zufallsprinzip an einer beliebigen Stelle aufschlagen können, um eine kurze, heilsame Inspirationsdosis zu bekommen. Seitdem diese Titel erschienen sind, haben viele von Ihnen mir persönlich berichtet, dass diese auf ihrem Nachttisch liegen und sie vor dem Zubettgehen eine oder mehrere Seiten lesen, um ihren Geist mit positiven Gedanken und Inspiration zu erfüllen, während sie schlafen. Das begeistert mich.

Die Zeit bei Ihnen hat mich überdies zu dem Buchkalender Mein Jahr im Café am Rande der Welt inspiriert. Im Rahmen einer PR-Tour im Herbst war ich zu Besuch in Deutschland und bestaunte die wunderschönen Farben der Blätter. Mir fiel auf, wie sehr die Menschen die letzten warmen Tage genossen. Und mir wurde mit einem Mal bewusst, welch kraftvolle Wirkung es hat, wenn wir den Beginn und den Kreislauf eines neuen Jahres erleben. Auf welche Weise dieser Jahreszyklus unser gesamtes Leben widerspiegelt. Und ich überlegte, wie wunderbar es wäre, etwas zur Hand haben, das uns jeden Monat inspiriert und uns darüber hinaus an all die besonderen Dinge erinnert, die wir während des Jahres gemacht haben.

Haben Sie daher vielen herzlichen Dank. Sie inspirieren meine Kreativität, Sie erfüllen mein Herz auf wunderbare und tiefgreifende Weise und Sie bringen Ideen in mir hervor, von deren Existenz ich nicht einmal etwas wusste.

Ich freue mich darauf, Sie bald zu sehen.

Mit großer Dankbarkeit,

Ihr Reisegefährte

John

Markus Flicker – Kreativer Unternehmer mit anhaltender konstruktiver Unzufriedenheit. „Das machen wir schon immer so!“ verursacht erhebliche Kopfschmerzen. Raus aus der Komfortzone und rein in das Leben! Markus Flicker Fotografie // Bildbearbeitung // Workshops // Reisen // Blog Steiermark Österreich // Finden und Erstellen von visuellen Lösungen für dein Unternehmen http://www.markusflicker.com

Kommentar verfassen